Una H. Moehrke

Una H. Moehrke, 1953 in Hannover geboren, studierte von 1973 – 1980 an der Freien Universität in Berlin Kunstgeschichte, Religionswissenschaft und Philosophie sowie Freie Malerei an der Universität der Künste, Berlin, wo sie 1980 Meisterschülerin von Raimund Girke wurde. Nach Lehraufträgen, Gast- und Vertretungsprofesuren an der Udk Berlin, der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und Dresden und der Muthesius Kunsthochschule, Kiel erfolgte die Berufung an die Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle wo sie von 1994 – 2018 lehrte. Malerei und Zeichnung, Performance und Texte verfolgen in ihrem Werk aus diversen Perspektiven die Themen der abstrakten Reduktion und des Gestischen. Forschungsschwerpunkte liegen seit 2008 in der BildRaumBewegung verschiedener Medien und seit 2010 in der Praxis und Reflexion der Gabe-Logik in künstlerischen Prozessen.

AUSSTELLUNGEN

2018
Erreger:_Eigenfrequenz
Volksparkgalerie,
Halle/Saale

2016
Text statt Bild
Alvar Aalto Kulturhaus,
Wolfsburg

Una H. Moehrke
Positions Berlin – Art Fair,
Berlin

images
Galerie Drei Ringe,
Leipzig

2015
Personal Structures
Crossing Boarders
Palazzo Bembo,
Biennale Venedig

Die Geste der Zeichnung
Stadtgalerie,
Lauenburg

2014
Line of Grace
Kunstmuseum Moritzburg
Halle/Saale

2013
Whiteness
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2012
Lines & Beams
Galerie enpassant,
Berlin

2011
Una H. Moehrke
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2009
Weiß sehen. Bleistift, Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung, Wandzeichnung,
Städtische Galerie Wolfsburg

2009
Weiß sehen.
Bleistift, Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung,
Raum Hellrot, Halle

2008
Weiß sehen.
Bleistift,
Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung,
Museum Abtei Liesborn
Wadersloh-Liesborn

2007
Una H. Moehrke,
Präsenz und Repräsentation
Schloss Wiepersdorf

es ist das andere
Malerei, Anhaltinischer
Kunstverein e.V.,
Johannbau, Museum für
Stadtgeschichte, Dessau
und BIK Galerie 149,
Bremerhaven

2006
erscheinen
und verschwinden
Malerei,
Kunstverein Leipzig

2005
erscheinen
und verschwinden
Märkisches Museum,
Berlin

2004
Una H. Moehrke
Malerei 2003 — 2004
Galerie Quinque-Wessls,
Berlin

2003
FarbLichtFlucht
Malerei zum Mitnehmen
Universitäts- und
Landesbibliothek,
Halle/Saale

2002
Betsand
Malerei und Zeichnung,
Kunstverein Schöningen

Sprechender Kopf
und stumme Stimme
Ölbilder und Zeichnungen;
Galerie Rolf Ohse,
Bremen

2001
Präsenz-Repräsentanz
Gleimhaus Museum,
Halberstadt Flächenselbst
Kunstverein Unna und
Kunsthof e.V., Halberstadt

2000
Drawings
Fassbender Gallery,
Chicago

1999
mehrmirmär
Galerie Kasten, Mannheim
und Galerie von
Tempelhoff, Karlsruhe

1998
Una H. Moehrke,
Bilder und Zeichnungen
Galerie Scherer,
Miltenberg/Main

1994
Die Blaue Pyramide,
Bilder 1992 — 1994
Künstlerhaus Göttingen

1993
Una H. Moehrke
Bilder, Gruner & Jahr,
Berlin

1992
Eine Wand – ein Werk
Stadtgalerie im Sophienhof,
Kiel und Galerie
am Friedrichsplatz,
Mannheim

1988
Oberflächenferne
Museum für Photographie,
Braunschweig

1987
Narziss oder
die Kunst-Liebe
Neuer Berliner Kunstverein,
Kunsthalle Recklinghausen,
Mannheimer Kunstverein
und Overbeck-Gesellschaft,
Lübeck

1987
Traveaux Photographiques
Goethe-Institut Lyon

1986
Traveaux Photographiques
Goethe-Institut Paris und
Goethe Institut Nancy

1985
Sehnder Spiegel
bist du nur
Kunstverein Wolfenbüttel

1984
Kein Blatt
wie das andere
Sprengel-Museum,
Hannover

BETEILIGUNGEN

2018
warten-wechseln
ep.contemporary,
Berlin

Warum schreit das ich so laut?
Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie,
Dessau

2016
Word Are Words Are My Reality
Burg Galerie im Volkspark,
Halle/Saale

2015
Professoren und Professorinnen der Burg aus Kunst und Design stellen aus
Burg Galerie im Volkspark,
Halle/Saale

2012
Prinzessinnensommer
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2010
Camellia, A Flower In Mind
Camellia Hill, Jesu Island,
Korea

2010
Una H. Moehrke,
H. Frank Taffelt
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2007
gut in Form
Delikatessenhaus,
Leipzig

2005
Klasse Girke
Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen

Positions
Galerie im Elbeforum,
Brunsbüttel

2004
Nichts zu sehn’n,
weiter geh’n
Märkisches Museum,
Berlin

2003
Zeitgenössisch!
Kunst in Berlin
KPM-Gelände, Berlin

2002
Die Quelle als Inspiration
Franckesche Stiftungen,
Halle/Saale

2001
Sommer in Kreuzberg
galerie tammen & busch,
Berlin

2000
Zukunft Malerei?
Kulturtage Karlsruhe,
Galerie von Tempelhoff

1995
Dunkles Wachen
Schloß Lichtenberg, Prettin

1994
An einem Ort
HfBK, Dresden

1993
Profile Impulse 5
Kunstverein Lingen

1992
Barkenhoff- Stipendiaten
Kunsthalle Bremen,
Kubus Hannover

1989
Eberhard Rothers zu Ehren
Berlinische Galerie,
Berlin

Weitblick – Aspekte
einer Kunst mit Fotografie
Marburger
Universitätsmuseum

Olli Allenstein, Una H.
Moehrke, Bernhard Volk
Museum für das
Fürstentum Lüneburg

1989
Künstler in
Niedersachsen 2
Kunstverein Hannover

1988
Fotografische Bilder
Städtische Galerie,
Nordhorn

Fotografische Bilder
Mannheimer Kunstverein

Kunst-Landschaft,
Landschaft-Kunst
Symposium Remscheid

1987
Das 3. Geschlecht
Schloss Gottdorf,
Schleswig Holstein

1986
4 Elements from Berlin
Art Gallery at Habourfront,
Toronto

Maler sehen Herrenhausen
Orangerie, Hannover
Herrenhausen

1985
Bericht 1985
Staatliche Kunsthalle,
Berlin

1984
Materialien–
Elemente–Ideen
Berlinische Galerie,
Berlin

7 Positionen
Haus am Waldsee,
Berlin

Kunstlandschaft
der Bundesrepublik
Deutschland
Kunstverein Münster
und Kunsthalle Baden-Baden

1983
Una H. Moehrke
Galerie in situ,
Stuttgart und Berlin

Situation II
Institut für Moderne Kunst,
Nürnberg

Jochen Bentrup,
Karl-Heinz Eckert,
Rolf Eisenburg,
Una H. Moehrke
Karl-Hofer-Gesellschaft,
Berlin

Aspekte
Staatliche Kunsthalle,
Berlin

1981
Situation II
Galerie Wittenbrink,
Regensburg

Situation Berlin
Nizza und Kunsthalle
Wilhelmshaven

1980–87
Beteiligungen an
den Jahresausstellungen
des Deutschen
Künstlerbundes

1980
Una Moehrke,
Marion Christ
Neue Sammlung Ludwig,
Aachen

1977
Quergalerie
Universität der Künste,
Berlin

PERFORMANCES

2018
Parasit Ekstase Gabe: haben, Habe
Lecture Performance mit Hartmut Schröder Zentrum für Interdisziplinäre Forschung,
Bielefeld

Text-Bruch-Stimme
Lecture Performance mit Hartmut Schröder Kunsthalle der Stadt Leipzig,

2016
Happyworrysorrytry
Galerie Drei Ringe Leipzig und Volksparkgalerie,
Halle/Saale

2011
Rundgang
Burg Giebichenstein,
Kunsthochschule Halle

2010
wahrnehmen –
weitergeben
Theaterlabor,
Bielefeld

2009
RaumKörper
KSB Aktiengesellschaft
Werk Halle, gemeinsam
mit Studierenden der
Burg Giebichenstein,
Kunsthochschule Halle

2006
Besucherreinigung
und Eismeer
mit Ingrid Hentschel,
Spinnereigelände Leipzig,
Projekt: Geometrie
der Arbeit 1

2005
Sprechen wie malen
Harz Mensa der
Martin-Luther-Universität,
Halle / Saale

2003
Übergang
Kunstverein Marburg

2000
Umsetzung 2
Kunstverein Viernheim

1999
Pendulum
Fassbender Gallery,
Chicago

1989
Und die Nacht leuchtet
wie der Tag
Kirchbautag, Wolfenbüttel

1988
Ophelia
Hochschule für Bildende Kunst,
Braunschweig

1987
Totentanz
St. Petri, Lübeck,
Overbeck-Gesellschaft

Oberwasser, Unterwasser
oder das Aufgehobensein
im Wasser
Schiffshebewerk Scharnebeck,
Lüneburger Kunstverein

1986
Love is everything,
that answers a question
Toronto, Art Gallery
at Harbourfront

Crier le hasard
Parc des Buttes-Chaumont,
Paris, Goethe- Institut Paris

1985
Wassertexte
Kunstverein Mannheim

Von allen Ufern aus
Bundesgartenschau,
Berlin

1984
Kein Blatt wie das andere
Hannover, Herrenhäuser
Gärten

Auf’s Wasser gezeichnet
Aasee, Münster

1983
Zwischen Méséglise
und Guermantes
Künstlerhaus Stuttgart

1982
Wasserzeichen
Kunsttage Berlin,
Tiergarten

BIBLIOGRAFIE

2018
Una H. Moehrke,
Bild-Text-Raum
Malerei-Zeichnung, Performance-Text,
1984–2018,
Volksparkgalerie
Halle/Saale

2015
Personal Structures,
Crossing Boarders
Global Art Affairs,
Venedig, Italien

Burg 100.
Professoren und Professorinnen der Burg aus Kunst und Design.
Burg Galerie,
Halle/Saale

2012
Camelia Flowers
Camelia Hills
Jeju, Korea

2008
Weiß sehen. Bleistift,
Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung,
Museum Abtei Liesborn
und Raum Hellrot, Halle

2007
es ist das Andere
Una H. Moehrke,
Malerei 2007
Anhaltischer Kunstverein
Dessau e.V. und BIK
Galerie 149,
Bremerhaven

2005
positions – directions
Stadtgalerie im Elbeforum,
Brunsbüttel

Erscheinen
und verschwinden
Una H. Moehrke
Malerei 2001 – 2005
Stiftung Stadtmuseum
Berlin

2002
Die Quelle als Inspiration
Historisches Wissen in
der zeitgenössischen Kunst,
Franckesche Stiftungen,
Halle (Saale)

2001 — 1998
Flächenselbst, 
Ölbilder
und Zeichnungen
Interfacial Self,
Oil paintings and drawings
Katalog zur Ausstellung
im Kunstverein
Unna & Kunsthof e.V., Halberstadt,
Fassbender Gallery, Chicago

1999
Panta rhei
Der Fluß und seine Bilder
Ute Seiderer,
Reclam Verlag Leipzig

Mehrmirmär,
Zeichnungen und Bilder
Katalog zur Ausstellung
Galerie Kasten, Mannheim
und Galerie von Tempelhoff,
Karlsruhe

1995
An einem Ort
Hagedorn Presse,
Dresden

1994
Una, Bilder 1992 — 1994
Katalog zur Ausstellung,
Künstlerhaus Göttingen

1993
Profile, Impulse 5
Ministerium
für Wissenschaft

AUSSTELLUNGEN

2018
Erreger:_Eigenfrequenz
Volksparkgalerie,
Halle/Saale

2016
Text statt Bild
Alvar Aalto Kulturhaus,
Wolfsburg

Una H. Moehrke
Positions Berlin – Art Fair,
Berlin

images
Galerie Drei Ringe,
Leipzig

2015
Personal Structures
Crossing Boarders
Palazzo Bembo,
Biennale Venedig

Die Geste der Zeichnung
Stadtgalerie,
Lauenburg

2014
Line of Grace
Kunstmuseum Moritzburg
Halle/Saale

2013
Whiteness
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2012
Lines & Beams
Galerie enpassant,
Berlin

2011
Una H. Moehrke
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2009
Weiß sehen. Bleistift, Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung, Wandzeichnung,
Städtische Galerie Wolfsburg

2009
Weiß sehen.
Bleistift, Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung,
Raum Hellrot, Halle

2008
Weiß sehen.
Bleistift,
Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung,
Museum Abtei Liesborn
Wadersloh-Liesborn

2007
Una H. Moehrke,
Präsenz und Repräsentation
Schloss Wiepersdorf

es ist das andere
Malerei, Anhaltinischer
Kunstverein e.V.,
Johannbau, Museum für
Stadtgeschichte, Dessau
und BIK Galerie 149,
Bremerhaven

2006
erscheinen
und verschwinden
Malerei,
Kunstverein Leipzig

2005
erscheinen
und verschwinden
Märkisches Museum,
Berlin

2004
Una H. Moehrke
Malerei 2003 — 2004
Galerie Quinque-Wessls,
Berlin

2003
FarbLichtFlucht
Malerei zum Mitnehmen
Universitäts- und
Landesbibliothek,
Halle/Saale

2002
Betsand
Malerei und Zeichnung,
Kunstverein Schöningen

Sprechender Kopf
und stumme Stimme
Ölbilder und Zeichnungen;
Galerie Rolf Ohse,
Bremen

2001
Präsenz-Repräsentanz
Gleimhaus Museum,
Halberstadt Flächenselbst
Kunstverein Unna und
Kunsthof e.V., Halberstadt

2000
Drawings
Fassbender Gallery,
Chicago

1999
mehrmirmär
Galerie Kasten, Mannheim
und Galerie von
Tempelhoff, Karlsruhe

1998
Una H. Moehrke,
Bilder und Zeichnungen
Galerie Scherer,
Miltenberg/Main

1994
Die Blaue Pyramide,
Bilder 1992 — 1994
Künstlerhaus Göttingen

1993
Una H. Moehrke
Bilder, Gruner & Jahr,
Berlin

1992
Eine Wand – ein Werk
Stadtgalerie im Sophienhof,
Kiel und Galerie
am Friedrichsplatz,
Mannheim

1988
Oberflächenferne
Museum für Photographie,
Braunschweig

1987
Narziss oder
die Kunst-Liebe
Neuer Berliner Kunstverein,
Kunsthalle Recklinghausen,
Mannheimer Kunstverein
und Overbeck-Gesellschaft,
Lübeck

1987
Traveaux Photographiques
Goethe-Institut Lyon

1986
Traveaux Photographiques
Goethe-Institut Paris und
Goethe Institut Nancy

1985
Sehnder Spiegel
bist du nur
Kunstverein Wolfenbüttel

1984
Kein Blatt
wie das andere
Sprengel-Museum,
Hannover

BETEILIGUNGEN

2018
warten-wechseln
ep.contemporary,
Berlin

Warum schreit das ich so laut?
Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie,
Dessau

2016
Word Are Words Are My Reality
Burg Galerie im Volkspark,
Halle/Saale

2015
Professoren und Professorinnen der Burg aus Kunst und Design stellen aus
Burg Galerie im Volkspark,
Halle/Saale

2012
Prinzessinnensommer
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2010
Camellia, A Flower In Mind
Camellia Hill, Jesu Island,
Korea

2010
Una H. Moehrke,
H. Frank Taffelt
Galerie Inga Kondeyne,
Berlin

2007
gut in Form
Delikatessenhaus,
Leipzig

2005
Klasse Girke
Verein für aktuelle Kunst, Oberhausen

Positions
Galerie im Elbeforum,
Brunsbüttel

2004
Nichts zu sehn’n,
weiter geh’n
Märkisches Museum,
Berlin

2003
Zeitgenössisch!
Kunst in Berlin
KPM-Gelände, Berlin

2002
Die Quelle als Inspiration
Franckesche Stiftungen,
Halle/Saale

2001
Sommer in Kreuzberg
galerie tammen & busch,
Berlin

2000
Zukunft Malerei?
Kulturtage Karlsruhe,
Galerie von Tempelhoff

1995
Dunkles Wachen
Schloß Lichtenberg, Prettin

1994
An einem Ort
HfBK, Dresden

1993
Profile Impulse 5
Kunstverein Lingen

1992
Barkenhoff- Stipendiaten
Kunsthalle Bremen,
Kubus Hannover

1989
Eberhard Rothers zu Ehren
Berlinische Galerie,
Berlin

Weitblick – Aspekte
einer Kunst mit Fotografie
Marburger
Universitätsmuseum

Olli Allenstein, Una H.
Moehrke, Bernhard Volk
Museum für das
Fürstentum Lüneburg

1989
Künstler in
Niedersachsen 2
Kunstverein Hannover

1988
Fotografische Bilder
Städtische Galerie,
Nordhorn

Fotografische Bilder
Mannheimer Kunstverein

Kunst-Landschaft,
Landschaft-Kunst
Symposium Remscheid

1987
Das 3. Geschlecht
Schloss Gottdorf,
Schleswig Holstein

1986
4 Elements from Berlin
Art Gallery at Habourfront,
Toronto

Maler sehen Herrenhausen
Orangerie, Hannover
Herrenhausen

1985
Bericht 1985
Staatliche Kunsthalle,
Berlin

1984
Materialien–
Elemente–Ideen
Berlinische Galerie,
Berlin

7 Positionen
Haus am Waldsee,
Berlin

Kunstlandschaft
der Bundesrepublik
Deutschland
Kunstverein Münster
und Kunsthalle Baden-Baden

1983
Una H. Moehrke
Galerie in situ,
Stuttgart und Berlin

Situation II
Institut für Moderne Kunst,
Nürnberg

Jochen Bentrup,
Karl-Heinz Eckert,
Rolf Eisenburg,
Una H. Moehrke
Karl-Hofer-Gesellschaft,
Berlin

Aspekte
Staatliche Kunsthalle,
Berlin

1981
Situation II
Galerie Wittenbrink,
Regensburg

Situation Berlin
Nizza und Kunsthalle
Wilhelmshaven

1980–87
Beteiligungen an
den Jahresausstellungen
des Deutschen
Künstlerbundes

1980
Una Moehrke,
Marion Christ
Neue Sammlung Ludwig,
Aachen

1977
Quergalerie
Universität der Künste,
Berlin

PERFORMANCES

2018
Parasit Ekstase Gabe: haben, Habe
Lecture Performance mit Hartmut Schröder Zentrum für Interdisziplinäre Forschung,
Bielefeld

Text-Bruch-Stimme
Lecture Performance mit Hartmut Schröder Kunsthalle der Stadt Leipzig,

2016
Happyworrysorrytry
Galerie Drei Ringe Leipzig und Volksparkgalerie,
Halle/Saale

2011
Rundgang
Burg Giebichenstein,
Kunsthochschule Halle

2010
wahrnehmen –
weitergeben
Theaterlabor,
Bielefeld

2009
RaumKörper
KSB Aktiengesellschaft
Werk Halle, gemeinsam
mit Studierenden der
Burg Giebichenstein,
Kunsthochschule Halle

2006
Besucherreinigung
und Eismeer
mit Ingrid Hentschel,
Spinnereigelände Leipzig,
Projekt: Geometrie
der Arbeit 1

2005
Sprechen wie malen
Harz Mensa der
Martin-Luther-Universität,
Halle / Saale

2003
Übergang
Kunstverein Marburg

2000
Umsetzung 2
Kunstverein Viernheim

1999
Pendulum
Fassbender Gallery,
Chicago

1989
Und die Nacht leuchtet
wie der Tag
Kirchbautag, Wolfenbüttel

1988
Ophelia
Hochschule für Bildende Kunst,
Braunschweig

1987
Totentanz
St. Petri, Lübeck,
Overbeck-Gesellschaft

Oberwasser, Unterwasser
oder das Aufgehobensein
im Wasser
Schiffshebewerk Scharnebeck,
Lüneburger Kunstverein

1986
Love is everything,
that answers a question
Toronto, Art Gallery
at Harbourfront

Crier le hasard
Parc des Buttes-Chaumont,
Paris, Goethe- Institut Paris

1985
Wassertexte
Kunstverein Mannheim

Von allen Ufern aus
Bundesgartenschau,
Berlin

1984
Kein Blatt wie das andere
Hannover, Herrenhäuser
Gärten

Auf’s Wasser gezeichnet
Aasee, Münster

1983
Zwischen Méséglise
und Guermantes
Künstlerhaus Stuttgart

1982
Wasserzeichen
Kunsttage Berlin,
Tiergarten

BIBLIOGRAFIE

2018
Una H. Moehrke,
Bild-Text-Raum
Malerei-Zeichnung, Performance-Text,
1984–2018,
Volksparkgalerie
Halle/Saale

2015
Personal Structures,
Crossing Boarders
Global Art Affairs,
Venedig, Italien

Burg 100.
Professoren und Professorinnen der Burg aus Kunst und Design.
Burg Galerie,
Halle/Saale

2012
Camelia Flowers
Camelia Hills
Jeju, Korea

2008
Weiß sehen. Bleistift,
Buntstift & so weiter.
Malerei, Zeichnung,
Museum Abtei Liesborn
und Raum Hellrot, Halle

2007
es ist das Andere
Una H. Moehrke,
Malerei 2007
Anhaltischer Kunstverein
Dessau e.V. und BIK
Galerie 149,
Bremerhaven

2005
positions – directions
Stadtgalerie im Elbeforum,
Brunsbüttel

Erscheinen
und verschwinden
Una H. Moehrke
Malerei 2001 – 2005
Stiftung Stadtmuseum
Berlin

2002
Die Quelle als Inspiration
Historisches Wissen in
der zeitgenössischen Kunst,
Franckesche Stiftungen,
Halle (Saale)

2001 — 1998
Flächenselbst, 
Ölbilder
und Zeichnungen
Interfacial Self,
Oil paintings and drawings
Katalog zur Ausstellung
im Kunstverein
Unna & Kunsthof e.V., Halberstadt,
Fassbender Gallery, Chicago

1999
Panta rhei
Der Fluß und seine Bilder
Ute Seiderer,
Reclam Verlag Leipzig

Mehrmirmär,
Zeichnungen und Bilder
Katalog zur Ausstellung
Galerie Kasten, Mannheim
und Galerie von Tempelhoff,
Karlsruhe

1995
An einem Ort
Hagedorn Presse,
Dresden

1994
Una, Bilder 1992 — 1994
Katalog zur Ausstellung,
Künstlerhaus Göttingen

1993
Profile, Impulse 5
Ministerium
für Wissenschaft

Una H. Moehrke, 1953 in Hannover geboren, studierte von 1973 – 1980 an der Freien Universität in Berlin Kunstgeschichte, Religionswissenschaft und Philosophie sowie Freie Malerei an der Universität der Künste, Berlin, wo sie 1980 Meisterschülerin von Raimund Girke wurde. Nach Lehraufträgen, Gast- und Vertretungsprofesuren an der Udk Berlin, der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und Dresden und der Muthesius Kunsthochschule, Kiel erfolgte die Berufung an die Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle wo sie von 1994 – 2018 lehrte. Malerei und Zeichnung, Performance und Texte verfolgen in ihrem Werk aus diversen Perspektiven die Themen der abstrakten Reduktion und des Gestischen. Forschungsschwerpunkte liegen seit 2008 in der BildRaumBewegung verschiedener Medien und seit 2010 in der Praxis und Reflexion der Gabe-Logik in künstlerischen Prozessen.

Nach Oben